Parodontologie

Die Parodontologie beschäftigt sich mit der Behandlung von Erkrankungen des Zahnhalteapparates. Eine der häufigsten Erkrankungen in diesem Bereich ist die Parodontitis, eine bakterielle Entzündung, die unbehandelt nach dem Zahnfleisch auch den Kieferknochen angreifen und damit einhergehend zum Zahnverlust führen kann. Ein erstes Anzeichen für eine Parodontitis kann zum Beispiel Zahnfleischbluten sein. Da sie aber weitgehend schmerzfrei verläuft, bleibt sie oft zu lange unbemerkt.

Das Ziel Ihres Zahnarztes in Stuttgart ist es daher, einerseits durch gründliche Vorsorge eine entstehende Parodontitis rechtzeitig zu erkennen und andererseits mit regelmäßigen professionellen Zahnreinigungen dafür zu sorgen, dass sich entzündungsauslösende Bakterien gar nicht erst ansammeln.

Sollten wir dennoch eine Erkrankung feststellen, behandeln wir diese gründlich und so minimalinvasiv wie möglich. Das bedeutet, dass wir im Rahmen wiederholter Zahnreinigungen Zähne, Zahnfleischränder und -taschen gründlich reinigen. Bei Bedarf ist auch die Gabe von Antibiotika zur Bekämpfung der Bakterien denkbar.